endodontieHatten Sie schon einmal starke Zahnschmerzen? Schuld daran ist oft eine Wurzelentzündung des Zahns. In so einem Fall wird Ihr Zahnarzt eine Wurzelkanalbehandlung vornehmen, um den Erhalt des Zahns garantieren zu können.
Die Ursachen einer solchen Entzündung sind vielfältig. In den meisten Fällen besteht im Vorfeld ein kariöser Defekt. Spüren Sie z. B. ein leichtes Druckgefühl, kann es sein, dass die Zahnwurzel entzündet ist. Wird der Zahn nicht gleich behandelt, stellen sich oft starke, pochende Schmerzen ein.

Was passiert bei einer Wurzelkanalbehandlung?

Ihr Zahnarzt hat die Möglichkeit die Wurzelkanalbehandlung mit zwei unterschiedlichen Methoden durchzuführen. Er muss dabei unterscheiden, ob der Zahn noch lebt oder bereits tot ist.
Ist der Zahn am Leben, aber der Nerv unumkehrbar geschädigt, wird eine sogenannte Vitalexstirpation durchgeführt.
Der betroffene Zahn wird zunächst großräumig betäubt. Dann dichtet Ihr Zahnarzt den Zahn mit Hilfe eines Spanngummis gegenüber den Keimen ab, die sich um ihn herum in der Mundhöhle befinden. Danach ist das zu behandelnde Wurzelkanalsystem steril und keimfrei. Anschließend entfernt Ihr Zahnarzt die sogenannte Pulpa, das Zahnmark, reinigt gründlich den Wurzelkanal und verschließt ihn.

Stellt Ihr Zahnarzt fest, dass der betroffene Zahn tot ist, sind in den meisten Fällen zu viele Keime ins Wurzelkanalsystem eingedrungen. Auch bei dieser Behandlungsmethode wird der Zahn zunächst mit einem Spanngummi von den Keimen der Mundhöhle isoliert. Die Keime werden aus den Zahnrinnen entfernt und der Zahn muss aufgebohrt werden. Nun wird das Wurzelkanalsystem gereinigt. Dafür stehen Ihrem Zahnarzt unterschiedliche Methoden zur Verfügung, die er individuell auf Ihre Bedürfnisse als Patient anpasst. Am Ende der Behandlung wird der Zahn durch eine feste Versiegelung geschlossen. Abschließend kann Ihr Zahnarzt ein linderndes Antibiotikum in die Zahnwurzel einspritzen, damit der Heilungsprozess gefördert und beschleunigt wird.

Das Ziel einer Wurzelkanalbehandlung:

Bei einer Wurzelkanalbehandlung kommt es in erster Linie darauf an, das Pulpagewebe, Keime und nekrotisches, das heißt abgestorbenes, Material zu entfernen. Ihrem Zahnarzt ist immer daran gelegen, den natürlichen Zahn zu erhalten und vor einem erneuten Befall von Karies zu schützen. Wenn Sie Schmerzen bemerken und rechtzeitig zum Zahnarzt gehen, kann Ihnen ihr Zahnarzt helfen Ihre Zähne zu erhalten.

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Fragen zur Wurzelkanalbehandlung haben. Wir helfen Ihnen sehr gerne weiter!

Tel.: 0351 / 27541060
Fax: 0351 / 27541062
Mail: praxis.risto@freenet.de

Öffnungszeiten

Mo
08:00 - 12:00 | 13:00 - 18:00
Di
13:00 - 18:00
Mi
08:00 - 16:00
Do
08:00 - 14:00
Fr
08:00 - 13:00

5 Sterne - 10 Bewertungen